"Nicht aus der Verantwortung stehlen"

Ein kleiner Bericht von katholisch.de über die erste Reise des Papstes (das Video ist ebenfalls sehenswert): "Ein starker Appell an die Politik und an das Gewissen jedes Einzelnen - so kann man die erste Reise von Papst Franziskus außerhalb Roms in wenigen Worten charakterisieren. Schon das gewählte Ziel spricht Bände: kein frommer Wallfahrtsort, sondern die karge Flüchtlingsinsel Lampedusa . Der Name des kleinen italienischen Eilands 130 Kilometer vor Tunesien steht seit Jahren als Synonym für das Elend der Bootsflüchtlinge, die auf der Fahrt von Nordafrika nach Europa ihr Leben riskieren, zu Hunderten zusammengepfercht auf kleinen Fischerbooten. Allein in diesem Jahr landeten schon fast 8.000 Menschen an Italiens Küsten; 40 von ihnen starben nach offiziellen Zählungen. Die Leute ertrinken, wenn die klapprigen Kähne kentern, oder verdursten, wenn sie in den Weiten des Mittelmeers die Orientierung verlieren. Doch das Drama ist in den europäischen Nachrichten längst zur Routine geworden, wie Franziskus auf Lampedusa beklagte." Hier weiterlesen und ein kurzes Video ansehen: Klick

Kommentar schreiben

Kommentare: 0