Hochfest des heiligen Benedikt von Nursia

Wir Zisterzienser begehen heute - genauso wie Benediktiner und Trappisten - das Hochfest unseres heiligen Vaters Benedikt: "Nur ein paar dürftige Mauerreste erinnern noch an das Prachtschloss, das sich der römische Kaiser Nero im ersten Jahrhundert christlicher Zeitrechnung in Subiaco im Tal des italienischen Anio-Flusses erbauen ließ. Doch nicht der römische Kaiser mit seinen Marmorbauten hat den Ruhm dieser Gegend begründet, sondern ein Mann, der hier mehr als 400 Jahre nach Nero in Armut und Einsamkeit nur für Gott leben wollte - und dennoch wie wenige andere den Geist Europas mitprägte: Benedikt von Nursia (um 480-547)." Weiterlesen auf katholisch.de

Kommentar schreiben

Kommentare: 0