Zwei Kolpingsfamilien zu Besuch im Kloster Stiepel

Wallfahrtsrektor Pater Markus Stark bat um die Veröffentlichung folgendes Artikels: "1991 auf der Fahrt zur Seligsprechung Adolph Kolpings nach Rom entstand die Freundschaft der Kolpingsfamilien aus Dortmund-Bövinghausen und Warendorf. Seit dieser Zeit gab es abwechselnde Treffen in Bövinghausen und Warendorf, sowie zwei weitere gemeinsame Rom-Fahrten. Jetzt im Jahre des 200. Geburtstages von Adolph Kolping waren die Warendorfer wieder einmal Gäste der Kolpingsfamilie Bövinghausen. Zum Besichtigungsprogramm gehörte unter Leitung von Pater Markus Stark, Wallfahrtsdirektor vom Zisterzienserkloster Bochum-Stiepel, das vermutlich älteste Baudenkmal Bochums die Stiepeler Dorfkirche, die Kirche in Blankenstein, sowie natürlich das Zisterzienserkloster in Stiepel, das erst kürzlich das 25-jährige Klosterjubiläum gefeiert hat. In der Bernardikapelle des Klosters feierten beide Kolpingsfamilien mit Pater Markus Stark einen feierlichen Gottesdienst. Abends trafen sich die befreundeten Kolpingsfamilien im Bövinghauser Pfarrer-Wefer-Haus, wo es bei Westfälischen Grillschinken und Dortmunder Bier vieles zu erzählen gab." 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0