Seligsprechung eines (ehemaligen) Zisterziensers

Am 1. Mai wurde der ungarische Märtyrerpriester János Brenner seliggesprochen, der die zeitliche Profess im Zisterzienserkloster Zirc abgelegt hatte und somit unserem Orden sehr verbunden war. Bei seinem Klostereintritt in Zirc erhielt er den Namen Frater Anastasius. Wegen der Aufhebung der Klöster durch die kommunistischen Machthaber setzte János Brenner sein Theologiestudium im Priesterseminar in Szombathely (dt. Steinamanger) fort und wurde dort 1955 zum Priester geweiht. Er wirkte etwa zwei Jahre lang als Kaplan in einer Pfarrei, bevor er auf einem Versehgang überfallen und ermordet wurde.

Die Seligsprechung des Märtyrers fand in Szombathely, der Geburtsstadt Brenners, statt. Weitere Informationen zum Leben János Brenners findet man hier.

Foto: János Brenner.