Klosterneugründung in Neuzelle

Am 2. September 2018 wurde in Neuzelle (Bistum Görlitz) das  Zisterzienserkloster, das seit 200 Jahren nicht mehr von Mönchen besiedelt war, im Rahmen einer Bistumswallfahrt von Abt Maximilian Heim offiziell neu errichtet. Sechs Mönche unserer Mutterabtei Stift Heiligenkreuz im Wienerwald werden in Zukunft dort leben. Es ist geplant, längerfristig nicht wie bisher angestrebt einen Teil der alten Gebäude wieder als Wohnstätte für die Mönche zu verwenden, sondern in der Umgebung des alten Klosters neue Klostergebäude zu errichten. 

Einige Mitbrüder aus Stiepel nahmen gemeinsam mit unserem Prior P. Andreas und einer Gruppe unseres Fördervereins an der Neugründung des Zisterzienserpriorats Neuzelle teil. Die Bistumswallfahrt mit Klostergründung konnte auch im Fernsehen (EWTN) mitverfolgt werden. Hier gibt es einen Kurzbericht in den Tagesthemen, hier gibt es einen umfassenden Bericht in der Frankfurter Allgemeinen Zeitung.

Bild: Die Wallfahrts- und Klosterkirche St. Marien (Neuzelle) vom in den letzten Jahren wiederhergestellten Klostergarten aus betrachtet.