Auditorium am 20. Oktober 2020

P. Philipp Meyer OSB spricht zum Thema:

„Gott macht unruhig“ – So mitreißend kann Glaube sein"

Vieles am Erscheinungsbild der Kirche beunruhigt gegenwärtig die Gemüter. Dabei tritt allzu häufig das Allerwichtigste in den Hintergrund: Gott! Für P. Philipp übt Gott eine Faszination aus, die alles in den Schatten stellt. Zur tieferen Reflexion über seinen Glauben und seine Beziehung zur Kirche brachte ihn ein Gebet Benedikts XVI. Das Ergebnis liegt seit Februar 2020 in Buchform vor: „Gott macht unruhig“. Der junge Mönch taucht darin ein in das Geheimnis Gott und beschreibt, wie Gott dynamisch macht, ihn beschäftigt, auch herausfordert und antreibt. Und er bezeugt: Der uralte Erfahrungsschatz der Klöster hat rein gar nichts von seiner Anziehungs- und Strahlkraft verloren, sondern er kann auch heute zu einem mitreißenden Glauben führen.

P. Philipp Meyer OSB, geb. 1981 in Braunschweig, ist Mönch und Kantor der Benediktinerabtei Maria Laach sowie Chordirektor der von ihm gegründeten Cappella Lacensis. Er studierte Kirchenmusik in Heidelberg und Köln und trat 2006 ins Kloster ein, wo er mittlerweile für die Jugend- und Berufungspastoral zuständig ist. Nach dem Studium der Theologie in Salzburg und Rom wurde er 2015 zum Priester geweiht. Durch seine Video-Kolumne auf katholisch.de wurde er einem größeren Publikum bekannt.

Bitte beachten Sie: Aufgrund der begrenzten Platzzahl ist eine Anmeldung unter  auditorium@kloster-stiepel.de erforderlich. Der Vortrag wird auch per Livestream übertragen auf dem Vimeo- und Youtube-Kanal sowie der Facebookseite des Klosters.

Ergänzung: Die Plätze vor Ort sind leider schon ausgebucht. Bei Interesse nehmen Sie bitte per Livestream teil.

Die Veranstaltung beginnt um 20:00 Uhr im Pfarrheim St. Marien Stiepel. Herzliche Einladung!

Bild: P. Philipp Meyer OSB.