Hl. Josef

Am 19. März feiern wir das Hochfest des heiligen Josef, Bräutigam der Gottesmutter Maria.

Der hl. Josef ist wohl nach Maria, der Mutter Jesu, der Heilige, der unserem Herrn Jesus Christus in seinem irdischen Leben am nächsten stand. So dürfen wir annehmen, dass er auch im Himmel sehr innig mit ihm vereint ist.

Die Evangelien stellen uns in Josef einen Mann vor Augen, der im schweigenden Gebet tief mit Gott verbunden lebt, und der bereit ist, den Anordnungen Gottes auch in schwierigen Situationen bedingungslos zu gehorchen. Der heilige Josef lehrt uns, "das menschlich Leben zu verteidigen, die Familie zu beschützen und Jesus und Maria zu lieben" (Hl. Johannes Paul II.).

Nach einem Wort Jesu an die selige Alessandrina da Costa kann der hl. Josef "im Himmel mehr erlangen, als alle andern Heiligen zusammen es vermögen". Wir Mönche bereiten uns auf das Hochfest des hl. Josef vor, indem wir an den neun vorausgehenden Tagen die "Josefsnovene" beten. 

Bild: Statue des hl. Josef im Kloster Stiepel.