Allerheiligen

Am 1. November feiert die Kirche das Hochfest Allerheiligen. An diesem Tag denken wir an alle Menschen, die das Ziel ihres Lebens, die ewige Herrlichkeit bei Gott, schon erreicht haben. Denn es ist eine große Schar von größtenteils unbekannten Menschen, die in der Liebe Gottes gelebt und in Treue zu seinem Willen bis zum Ende ausgeharrt haben. Alle diese Heiligen können uns durch ihre Fürsprache in den Schwierigkeiten und Nöten unseres Lebens beistehen, und sie können uns anspornen, den Weg zu Gott mit Eifer und Ausdauer zu gehen.

Zu Allerheiligen haben wir die Schönheit und das unendliche Glück des Himmels vor Augen, das jeden erwartet, der Jesus Christus als seinen Retter und Erlöser annimmt. Denn "Gott will, dass alle Menschen gerettet werden..."

Wir Mönche haben das Hochfest Allerheiligen mit einer feierlichen Vesper am Vorabend begonnen.

Bild: Vesper am Vorabend zu Allerheiligen.