Blogarchiv 2018

352. Monatswallfahrt mit Altabt Gregor Henckel-Donnersmarck

Am Dienstag, 11. Dezember, findet die 352. Monatswallfahrt statt. Hauptzelebrant und Prediger wird Altabt Gregor Henckel-Donnersmarck OCist aus Heiligenkreuz sein, der auch beim Einkehrtag unseres Fördervereins am 8. Dezember einen geistlichen Impuls gegeben und die Hl. Messe mit den Förderern unseres Klosters gefeiert hat. 

Das Programm:

17:00 - 19:00 Uhr Beichtgelegenheit

18:00 Uhr  Deutsche Vesper

18:30 Uhr  Rosenkranz vor dem Allerheiligsten

anschließend Hl. Messe

Im Anschluss an den Gottesdienst gibt es eine Agape und ein gemütliches Beisammensein im Pfarrheim. Herzliche Einladung!

Foto: Altabt Gregor Henckel-Donnersmarck OCist.

mehr lesen

Missionarisch Kirche sein

Pater Justinus probiert neue Wege, um Menschen in Kontakt mit der Kirche zu bringen. Am 4. Januar und am 6. Februar 2019 wird jeweils ein Gin-Tasting mit P. Justinus in dem Geschäft Feines bei Feuerstein (www.feinesbeifeuerstein.de) in der Bochumer Innenstadt veranstaltet. An so einem Abend kann man Menschen kennenlernen und sich über "Gott, Gin und die Welt" unterhalten. Eintrittskarten für das Gin-Tasting bekommt man direkt im Geschäft in der Schützenbahn 11. P. Justinus meint: "Vielleicht mal ein besonderes Geschenk zur Weihnacht."

Auf dem Foto sehen Sie P. Justinus bei einem Gin-Tasting-Abend in der Galerie 9a.

Einkehrtag des Fördervereins

Am Samstag, 8. Dezember, findet der jährliche Einkehrtag des Fördervereins unseres Klosters statt. Altabt Gregor Henckel-Donnersmarck kommt dazu eigens aus Heiligenkreuz. Das Programm beginnt um 15:00 Uhr im Pfarrheim. Zum Abschluss des Einkehrtages wird um 18:30 Uhr die Hl. Messe gefeiert. Herzliche Einladung an alle Mitglieder!

Das genaue Programm:

15:00 Uhr Begrüßung im Pfarrheim

15:10 Uhr Filmbeitrag über die Klostergründung in Neuzelle

15:45 Uhr Kaffeetrinken und Besuch des Adventsmarkts

16:30 Uhr Vortrag von Altabt Gregor Henckel-Donnersmarck

18:00 Uhr Vesper in der Kirche

18:30 Uhr Feierliche Abendmesse

Bild: Logo des Fördervereins.

Klosternachrichten Dezember 2018/Januar 2019 sind online

Die Klosternachrichten für Dezember 2018 und Januar 2019 sind jetzt online.

Hier können Sie die Klosternachrichten downloaden.

Viel Freude beim Lesen! 

Bild: Ausschnitt aus der Titelseite der Klosternachrichten.

Marienlob-Konzert am Sonntag, 9. Dezember

Achtung Änderung:

Am Sonntag, 9. Dezember 2018, findet das nächste Konzert in unserer Reihe Marienlob in Lied und Musik statt. Geplant war ein vorweihnachtliches Kammerkonzert für sechs Frauenstimmen, Orgel, Streicher und Flöte mit Werken alter Meister wie Mendelssohn, Bach, Händel, Vierdanck und anderen. Organisation: Dr. Katrin Hennecke-Nitsche. Leitung der Aufführung: Frau Prof. Maria Friesenhausen. 

Aufgrund von Krankheitsfällen wird das Programm jedoch nicht wie geplant stattfinden können, sondern es wird ein Ersatzprogramm geben. Genaue Details sind noch nicht bekannt.

mehr lesen

Pater Florians Weihnachtsbasar

Am 15. und 16. Dezember 2018 findet im Pfarrheim St. Marien wieder der traditionelle Weihnachtsbasar statt, auf dem vor allem Erzeugnisse aus der Klosterküche (hergestellt von P. Florian und seinen Helfern) verkauft werden. Erhältlich sind u. a.:

  • 40 verschiedene Sorten Gelees u. Marmeladen
  • Liköre und Plätzchen aus der Klosterküche
  • Selbstgebackene Kuchen u. Torten
  • Tollkötter Hausbrot
  • Köstliche Pralinen
  • Stricksachen u. schöne Handarbeiten
  • Leckeres philippinisches Essen (Sonntag von 11 - 14 Uhr)
  • Und Vieles mehr.
mehr lesen

Rorate-Messen im Advent

An jedem Mittwoch im Advent werden die Abendmessen auch dieses Jahr wieder als "Rorate-Messen" mit Kerzenbeleuchtung gefeiert. Termine sind der 5., 12. und 19. Dezember 2018, jeweils um 18:30 Uhr. Die Teilnahme ist eine Möglichkeit, sich auf Weihnachten - das Geburtsfest unseres Herrn - vorzubereiten.

Der Begriff "Rorate" stammt aus dem lateinischen Eröffnungsvers der Messe: "Rorate coeli desuper et nubes pluant iustum" - "Tauet Himmel von oben, ihr Wolken regnet den Gerechten". 

Foto: Feier einer Rorate-Messe im Vorjahr.

Auditorium am Dienstag, 4. Dezember 2018

Pater Coelestin Nebel spricht zum Thema:

Wie die Welt von der Forstwirtschaft lernt und die Kirche Altes mit Neuem verbindet.

mehr lesen

Einkehrtag am 1. Dezember

Am Samstag, 1. Dezember 2018 findet unter Leitung von P. Moses wieder ein Einkehrtag statt. Das Motto ist diesmal: "Ihr seid Kinder des Lichts."

Elemente des Einkehrtages sind: Lobpreis, Impuls, Imbiss, Zeugnis und Segen mit der Reliquie des hl. Charbel.

Wer möchte, ist auch noch eingeladen an der Vorabendmesse um 18:30 Uhr in der Kirche teilzunehmen. P. Moses freut sich auf bekannte und neue Gesichter. Um die Teilnehmerzahl abschätzen zu können, bitten wir um Anmeldung an der Klosterpforte: 0234-77705-0 oder Klosterpforte @ kloster-stiepel.de.

Beginn ist um 10:00 Uhr im Pfarrheim St. Marien Stiepel.

Bild: Wie das Kerzenlicht die Dunkelheit erleuchtet, so sollen auch wir als Lichter in der Welt leuchten.

Verabschiedung P. Placidus

P. Placidus war bisher vor allem als Kaplan der Pfarrei St. Franziskus in Bochum tätig, daneben u. a. als Mitarbeiter in der Gefangenenseelsorge (JVA Bochum), in der Seelsorge im Hospiz St. Hildegard und als Betreuer der Oasentage des "Stiepeler Kreises". Ab Dezember wird er nun die meisten dieser Tätigkeiten aufgeben und als Pastor in Meinerzhagen tätig werden. Am Samstag, 24. November wollen wir uns bei ihm in der Vorabendmesse in St. Marien Stiepel (18:30 Uhr) für sein vielfältiges und eifriges Engagement bedanken und ihn offiziell verabschieden. Im Anschluss an die Hl. Messe gibt es aus diesem Anlass eine Agape im Pfarrheim, zu der alle herzlich eingeladen sind!

Bild: P. Placidus Beilicke.

Silvester-Klostertage für junge Männer

Junge Männer, die am Klosterleben Interesse haben, sind herzlich eingeladen, von Freitag, 28. Dezember 2018 bis Dienstag, 1. Januar 2019 die Zeit bei uns im Kloster zu verbringen. Die Tage sollen vor allem dem Kennenlernen des Klosterlebens dienen. Die Teilnehmer können am Programm von "Silvester alternativ" (Lobpreis, Hl. Messe, Feuerwerk...) teilnehmen; sie sind eingeladen, während ihres Aufenthalts den Mönchen bei ihren Tätigkeiten zu helfen. Es ist auch geplant, eine kleine Wanderung in der Umgebung zu unternehmen. Vor allem aber soll im Rahmen eines Gesprächs/Impulses auch die Möglichkeit gegeben werden, zu entdecken, worum es bei einer Berufung geht und wie man sie erkennen kann. Eine Teilnahme an den Klostertagen ist ab einem Alter von 18 Jahren möglich. Anmeldung bitte unter "p.moses@kloster-stiepel.de".

Fotos: Die Stiepeler Mönche auf dem Weg vom Lesegang (Martyrologium) zur Kirche (Komplet).

Auditorium am Dienstag, 20. November 2018

Frau Annette Schavan spricht zum Thema:

Papst Franziskus und die Kunst des Politischen

mehr lesen

351. Monatswallfahrt mit Pfarrer Peter Weiffen

Am Sonntag, 11. November 2018 findet die   351. Monatswallfahrt mit Pfarrer Peter Weiffen aus Köln statt.

Das Programm:

17:00 - 19:00 Uhr Beichtgelegenheit

18:00 Uhr  Deutsche Vesper

18:30 Uhr  Rosenkranz vor dem Allerheiligsten

anschließend Hl. Messe

Im Anschluss an den Gottesdienst gibt es eine Agape und gemütliches Beisammensein im Pfarrheim. Herzliche Einladung!

Foto: Pfarrer Peter Weiffen, Köln.

mehr lesen

Marienlob-Konzert am Sonntag, 11. November

Am Sonntag, 11. November 2018, findet das nächste Konzert in unserer Reihe Marienlob in Lied und Musik statt. Zu Gast ist das Ensemble Roccabreve (Veronika Burger, Sopran; Daniel Kurz, Laute/Theorbe)

„Vanitas - Tanz der Eitelkeiten“
Das Barock zeichnet sich wie kaum eine Epoche der europäischen Kulturgeschichte durch große Gegensätze aus. Das spiegelt sich auch in den Künsten jener Zeit im „Vanitas-Motiv“ wider, das die prallen Leidenschaften des Lebens der welken Vergänglichkeit gegenüberstellt. Ensemble Roccabreve läßt sich hiervon zu einem besonderen Konzert inspirieren und erwartet Sie mit kontrastreicher Barockmusik im Spannungsfeld zwischen Schönheit und Verfall, Sein und Schein, Todesbangen und Sinneslust.

Das Konzert findet in der Kirche St. Marien Stiepel statt und beginnt um 15:00 Uhr. Eintritt: Freie Spende. Herzliche Einladung!

Bild: Ensemble Roccabreve.

mehr lesen

Lichtblicke in Zeiten der Trauer

Von Freitag, 16. November bis Sonntag, 18. November findet bei uns ein Seminar statt, das Hilfe in Zeiten der Trauer anbietet. Das Kursangebot richtet sich an Trauernde, deren Verlusterfahrung mindestens drei Monate zurückliegt. Die Teilnehmer sind eingeladen, in klösterlicher Atmosphäre und in gegenseitiger Akzeptanz über ihren Verlust und die damit verbundenen Gefühle und Gedanken zu sprechen, dabei Gemeinschaft zu erfahren und eigene Ressourcen neu zu entdecken. Der ganzheitliche Ansatz soll Körper, Geist und Seele stärken. Dazu wollen auch das Angebot der Teilnahme an den Gebetszeiten, die Stille und die Möglichkeit eines Einzelgesprächs beitragen.

Geleitet wird das Seminar von Frau Gisela Scharf (www.trauerbegleitung-scharf.de).

Kursgebühr: 60,00 € zzgl. Übernachtung/Verpflegung

Termin: Fr, 16. 11. 2018 (Anreise ab 14:00 Uhr) - So, 18. 11. 2018, 14:00 Uhr

Anmeldungen bitte an gastamt @ kloster-stiepel.de oder an der Klosterpforte.

Gedenkmesse für P. Beda

Am Samstag, 3. November, wird die Vorabendmesse in St. Marien Stiepel um 18:30 Uhr als Gedenkmesse für P. Beda gefeiert, der jahrelang als sehr beliebter und begnadeter Seelsorger hier gewirkt hat. Alle, die nicht die Möglichkeit haben, zur Beisetzungsfeier nach Heiligenkreuz zu fahren, sollen die Gelegenheit erhalten, sich durch die Teilnahme an diesem Gottesdienst von P. Beda zu verabschieden, der ja nicht nur lange Zeit die Leitung des Klosters innehatte, sondern von 1988 bis 1991 auch als Pfarrer in der Gemeinde St. Marien Stiepel tätig war.

Im Anschluss an die Gedenkmesse sind alle herzlich zu einer Agape ins Pfarrheim eingeladen!

Bild: Abendröte am Himmel hinter dem Kreuz bei unserem Pilgeraltar.

Flugreise zur Beisetzungsfeier von P. Beda Zilch

Aus Dankbarkeit für das Wirken und die vielen Verdienste, die sich der am 19. Oktober 2018 verstorbene P. Beda Zilch als Gründungsprior unseres Klosters und als Seelsorger hier in Stiepel erworben hat, wird vom Förderverein des Klosters eine Flugreise zu seinem Begräbnis nach Heiligenkreuz organisiert. Der Hinflug nach Wien und der Rückflug sollen beide am selben Tag, dem 27. Oktober, stattfinden. Auch der Transfer zum und vom Flughafen wird für die gesamte Reisegruppe organisiert. Die genauen Abfahrtszeiten und die Preise für die Reise sind noch nicht endgültig geklärt und werden noch bekanntgegeben. Wer Interesse hat, an der Flugreise teilzunehmen, möge sich bitte bis spätestens Dienstag, 23. Okt., 12:00 Uhr an der Klosterpforte melden und dort auch Telefon-Nummer und, falls vorhanden, E-Mailadresse hinterlassen:

klosterpforte @ kloster-stiepel.de oder 0234/77705-0.

Das Requiem für P. Beda wird am Samstag, 27. Oktober um 14:00 Uhr in der Stiftskirche in Heiligenkreuz im Wienerwald gefeiert. Die Beisetzung erfolgt anschließend auf dem Mönchsfriedhof in Heiligenkreuz.

Bild: Beisetzung eines Mitbruders auf dem Klosterfriedhof in Heiligenkreuz.

Radioübertragung unserer Gemeindemesse

Am Sonntag, 21. Oktober 2018, um 10:00 Uhr wird unsere Gemeindemesse von Radio Horeb live übertragen. Hauptzelebrant und Prediger wird P. Prior Andreas sein.

Radio Horeb ist ein privater christlicher Radiosender katholischer Prägung mit Sitz in Balderschwang im Oberallgäu. Welche Empfangsmöglichkeiten es für den Sender gibt, können Sie hier nachlesen.

Gründungsprior Pater Beda Zilch verstorben

Mit tiefer Betroffenheit geben wir bekannt, dass am Freitag, 19. Oktober 2018 unser Mitbruder Pater Beda Bernd Zilch im Alter von 77 Jahren von uns gegangen ist. P. Beda war einer der vier Gründermönche und der erste Prior des Klosters Stiepel. Er wurde 1941 in Kahl am Main (Bayern) geboren und trat 1965 in das Zisterzienserkloster Seligenporten ein. Nach Auflösung dieses Klosters wechselte P. Beda 1968 in das Stift Heiligenkreuz im Wienerwald, wo er die Feierliche Profess ablegte und 1971 die Priesterweihe empfing. Von da an wurde er für verschiedene seelsorgliche Aufgaben eingesetzt, bis er im Jahr 1988 zur Neugründung des Klosters Stiepel ausgesandt wurde und zum ersten Prior unseres Klosters ernannt wurde. Bis 2001 wirkte P. Beda segensreich hier in Stiepel. Die letzten Jahre war er als geschätzter Seelsorger in Karlstadt-Wiesenfeld in seiner Heimatdiözese Würzburg tätig.

Der Herr schenke ihm die ewige Ruhe, und das ewige Licht leuchte ihm. Herr, lass ihn ruhen in Deinem Frieden! Amen.

Foto: P. Beda war ein begnadeter und beliebter Prediger, der die Menschen begeistern konnte.

Das Requiem für P. Beda Zilch wird am Samstag, 27. Oktober um 14:00 Uhr in der Stiftskirche in Heiligenkreuz im Wienerwald gefeiert. Anschließend erfolgt die Beisetzung auf dem dortigen Klosterfriedhof.

mehr lesen

Marienlob-Konzert am Sonntag, 14. Oktober

Am Sonntag, 14. Oktober, findet wieder ein Konzert in unserer Reihe Marienlob in Lied und Musik statt. Zu Gast ist das Vokalensemble „Trutz Nachtigall“ unter Leitung von Ulrike von Weiß. 

"Fünf eigenwillige Stimmen, zu einem Ganzen verschmolzen, und eine Vielzahl von Saiten singen und spielen geistliche und weltliche Musik der Renaissance und des Frühbarock aus Deutschland, England, Italien und Spanien."

Das Konzert findet wie immer in der Kirche St. Marien Stiepel statt und beginnt um 15:00 Uhr. Eintritt: Freie Spende. Herzliche Einladung!

Bild: Vokalensemble „Trutz Nachtigall“.

mehr lesen

Klosternachrichten Oktober-November 2018 sind online

Die Klosternachrichten für Oktober und November 2018 sind jetzt online.

Hier können Sie die Klosternachrichten downloaden.

Viel Freude beim Lesen! 

Bild: Ausschnitt aus der Titelseite der Klosternachrichten.

350. Monatswallfahrt mit Abt Maximilian Heim

Am Donnerstag, 11. Oktober 2018, findet die 350. Monatswallfahrt mit Abtpräses Dr. Maximilian Heim OCist aus dem Stift Heiligenkreuz im Wienerwald statt.

Das Programm:

17:00 - 19:00 Uhr Beichtgelegenheit

18:00 Uhr  Deutsche Vesper

18:30 Uhr  Rosenkranz vor dem Allerheiligsten

anschließend Hl. Messe und Prozession mit der Fatima-Madonna

Im Anschluss an den Gottesdienst gibt es eine Agape und gemütliches Beisammensein im Pfarrheim. Herzliche Einladung!

Foto: Abtpräses Dr. Maximilian Heim, Stift Heiligenkreuz im Wienerwald.

436. Auditorium am Dienstag, 09. Oktober 2018

Pater Hans Goller SJ spricht zum Thema:

Wohnt Gott im Gehirn? - Warum die    Neurowissenschaften die Religion nicht erklären können

mehr lesen

Rosenkranzgebet im Oktober

Papst Franziskus hat die Gläubigen dazu aufgerufen, im Oktober täglich den Rosenkranz zu beten. In einer Erklärung des Vatikan heißt es, die Gläubigen sollten vor allem um den Schutz der Kirche vor dem Teufel bitten. Der Satan versuche, die Menschen von Gott zu trennen und untereinander zu spalten. Außerdem schlug der Papst zum Rosenkranzgebet zwei Ergänzungen vor: Das Gebet "Unter deinen Schutz und Schirm..." ("Sub tuum praesidium…") sowie ein Gebet zum Erzengel Michael von Papst Leo XIII.

Wir wollen dem Aufruf des Papstes folgen und beten daher im Oktober den Rosenkranz zu folgenden Zeiten in unserer Kirche:

Montag bis Freitag um 19:15 Uhr (nach der Abendmesse),

Samstag und Sonntag während der Anbetung um 17:00 Uhr.

Bild: Die "Schmerzhafte Mutter von Stiepel".

P. Justinus unterrichtet wieder Führungsethik an der Business School

Direkt mit seinem Wechsel nach Bochum-Stiepel hat unser Mitbruder P. DDr. Justinus Pech mit Erlaubnis von Abt Maximilian und P. Prior Pirmin das Institut für Führungsethik am Kloster Stiepel gegründet. Seitdem gibt er dort Seminare für Führungskräfte und hält Vorträge zu diesem Thema. Seit einigen Jahren ist er auch an der Handelshochschule Leipzig, einer privaten Business School, Gastprofessor und unterrichtet dort das Fach „Leadership Experience“. Am vergangenen Wochenende war er wieder in Leipzig und hat dort mit Studentinnen und Studenten aus zehn verschiedenen Ländern und drei Kontinenten daran gearbeitet, wie man zu einer guten Führungskraft wird.

Bild: P. Justinus bei seiner Arbeit mit Studierenden.

435. Auditorium am Dienstag, 25. September

Weihbischof De Jong (Bistum Roermond/Niederlande) spricht zum Thema:

Christliche Verantwortung in Zeiten der technologischen Revolution 

mehr lesen

Auditoriumsprogramm für das dritte Quartal 2018

Das Auditoriumsprogramm für das dritte Quartal 2018 ist ab sofort online.

Hier können Sie das Programm downloaden.

Herzliche Einladung zu den Vorträgen!

Ponys im Klostergarten

Seit einigen Tagen haben wir im Klostergarten neben unseren vier Schafen auch noch zwei Ponys. Ein Nachbar, der mehrere Pferde hat, hat sie für einige Wochen bei uns eingestellt, damit die Tiere genug zu fressen haben. Wir freuen uns, dass die Mini-Pferde, die nur ein wenig größer als unsere Schafe sind, so zutraulich sind.

Bild: P. Malachias beim Füttern der Ponys.

349. Monatswallfahrt mit Hochschulpfarrer Stephan Weißbäcker

Am Dienstag, 11. September 2018 findet in unserer Kirche St. Marien die 349. Monatswallfahrt statt. Leiter der Wallfahrt ist diesmal Hochschulpfarrer Stephan Weißbäcker aus Darmstadt.  

Das Programm:

17:00 - 19:00 Uhr Beichtgelegenheit

18:00 Uhr  Deutsche Vesper

18:30 Uhr  Rosenkranz vor dem Allerheiligsten

anschließend Hl. Messe und Prozession mit der Fatima-Madonna

Im Anschluss an den Gottesdienst gibt es eine Agape und gemütliches Beisammensein im Pfarrheim. Herzliche Einladung!

Foto: Hochschulpfarrer Stephan Weißbäcker aus Darmstadt.

Marienlob-Konzert am Sonntag, 9. September

Am Sonntag, 9. September findet das nächste Konzert in unserer Reihe Marienlob in Lied und Musik statt. Zu Gast ist das Ensemble Voyages.

Sylvia Dörnemann (Sopran, Percussio) und Matthias Höhn (Dudelsäcke, Drehleier, Nyckelharpa, Barockgitarre, Flöten) bringen Musik des Mittelalters und der Renaissance zur Aufführung.

Das Ensemble Voyages wurde 2017 gegründet. Ein erstes Auslandsengagement führte bereits nach Schweden. In ihren Programmen nehmen die beiden Musiker unterschiedlichste Traditionen des europäischen Kontinents auf und verleihen ihnen in eigenen Arrangements unter Verwendung zahlreicher, zum Teil sehr ausgefallener Instrumente einen besonderen Charakter.

Beginn des Konzerts ist um 15:00 Uhr in unserer Kirche. Eintritt: freie Spende. Herzliche Einladung!

Bild: Ensemble Voyages.

9. September: Tag des offenen Denkmals

Unter dem Motto "entdecken, was uns verbindet" findet am 9. September 2018 bundesweit der Tag des offenen Denkmals statt. Aus diesem Anlass bieten wir zwei Klosterführungen an: Um 14:00 Uhr (P. Alban) und um 16:00 Uhr (P. Moses). Treffpunkt ist an der Klosterpforte. Herzliche Einladung an alle Interessierten! 

Bild: Teil der "Stiepeler Mauer", eines Denkmals für Frieden und Gerechtigkeit mit einem Originalteil der Berliner Mauer, das bei unserem Kloster errichtet wurde.

Förderverein bei der Klosterneugründung in Neuzelle

Vom Förderverein unseres Klosters wurde eine Busreise organisiert, die vor allem die Teilnahme an der Neugründung des Zisterzienserklosters in Neuzelle ermöglichen sollte. Daneben gab es aber auch noch ein begleitendes Programm: Die Besichtigung des Fürst-Pückler-Parks in Bad Muskau, eine Führung durch die bestehenden Gebäude des Klosters Neuzelle, eine Stadtführung durch Görlitz sowie einen Besuch im Zisterzienserinnenkloster St. Marienthal, wo unser Mitbruder P. Bruno seit einiger Zeit als Spiritual tätig ist. P. Prior Andreas nahm mit vier weiteren Mitbrüdern an der Wallfahrtsreise teil. Fotos von dem reichhaltigen und gelungenen Programm gibt es hier.

Bild: Gruppenfoto vor dem Zisterzienserinnenkloster St. Marienthal.

Klosterneugründung in Neuzelle

Am 2. September 2018 wurde in Neuzelle (Bistum Görlitz) das  Zisterzienserkloster, das seit 200 Jahren nicht mehr von Mönchen besiedelt war, im Rahmen einer Bistumswallfahrt von Abt Maximilian Heim offiziell neu errichtet. Sechs Mönche unserer Mutterabtei Stift Heiligenkreuz im Wienerwald werden in Zukunft dort leben. Es ist geplant, längerfristig nicht wie bisher angestrebt einen Teil der alten Gebäude wieder als Wohnstätte für die Mönche zu verwenden, sondern in der Umgebung des alten Klosters neue Klostergebäude zu errichten. 

Einige Mitbrüder aus Stiepel nahmen gemeinsam mit unserem Prior P. Andreas und einer Gruppe unseres Fördervereins an der Neugründung des Zisterzienserpriorats Neuzelle teil. Die Bistumswallfahrt mit Klostergründung konnte auch im Fernsehen (EWTN) mitverfolgt werden. Hier gibt es einen Kurzbericht in den Tagesthemen, hier gibt es einen umfassenden Bericht in der Frankfurter Allgemeinen Zeitung.

Bild: Die Wallfahrts- und Klosterkirche St. Marien (Neuzelle) vom in den letzten Jahren wiederhergestellten Klostergarten aus betrachtet.

Professfeiern und Einkleidungen in Heiligenkreuz

Wir freuen uns, dass in unserem Mutterkloster Stift Heiligenkreuz im Wienerwald am 14. August drei junge Männer in das Noviziat aufgenommen wurden. Sie haben die Ordensnamen Niklaus, Kasimir und Leo erhalten.

Am 15. August haben P. Thomas Maria, P. Isaak Maria, P. Georg Maria und P. Aelred Maria die Feierliche (ewige) Profess abgelegt. Am 20. August (Fest unseres Ordensvaters Bernhard) legen die drei bisherigen Novizen Frater Linus, Frater Ambrosius und Frater Basilius ihre zeitliche Profess ab. Wir danken Gott, dass er unser Mutterkloster mit so vielen Berufungen gesegnet hat! 

Bild: Das Foto zeigt Abt Maximilian und P. Prior Meinrad mit den drei neuen Novizen Kasimir, Niklaus und Leo (v. l. n. r.).

Video Stiepeler Mauer

Am 13. August vor 57 Jahren begann der Bau der Berliner Mauer, die die Stadt mehr als 28 Jahre lang in zwei Teile zerschnitt. Ein Teil der Mauer wurde vor einigen Jahren bei uns am Kloster in Form eines Mahnmals für Frieden und Gerechtigkeit aufgestellt. Wir haben ein Video erstellt, das ein wenig Einblick gibt, wie es zu dem Denkmal kam und warum es bei uns am Kloster steht. Hier können Sie das Video anschauen:

mehr lesen

Einkehrtag mit P. Moses

Unter dem Motto: "Selig seid ihr" findet am Samstag, 25. August 2018, ein Einkehrtag statt, der von P. Moses geleitet wird. 

Elemente des Einkehrtages sind: Lobpreis, Impulse ("Gott liebt mich", "Gott heilt"), Imbiss, Zeugnisse (u. a. von Michael Waletzko: "So bin ich Gott in meinem Leben begegnet"), Möglichkeit zur Lebensübergabe an Christus durch Maria und Segen mit der Reliquie des hl. Charbel.

Wer möchte, ist auch noch eingeladen an der Vorabendmesse um 18:30 Uhr in der Kirche teilzunehmen. P. Moses freut sich auf bekannte und neue Gesichter.

Beginn ist um 10:00 Uhr im Pfarrheim St. Marien Stiepel.

Bild: Christus-Ikone in der Kirche St. Marien Stiepel.

Monatswallfahrt mit P. Charbel Schubert

Am Samstag, 11. August findet in unserer Wallfahrtskirche St. Marien Stiepel die 348. Monatswallfahrt statt. Geleitet wird sie diesmal von unserem Mitbruder P. Charbel  Schubert OCist aus der Pfarre Maria Kirchbüchl in Österreich. P. Charbel ist Pfarrmoderator und Wallfahrtsrektor in seiner Pfarre, außerdem Leiter des Seelsorgsraums "Stiftspfarren Hohe Wand" in Niederösterreich.

Das Programm ist wie üblich:

17:00 - 19:00 Uhr Beichtgelegenheit

18:00 Uhr  Deutsche Vesper

18:30 Uhr  Rosenkranz vor dem Allerheiligsten

anschließend Hl. Messe und Prozession mit der Fatima-Madonna

Im Anschluss an den Gottesdienst gibt es eine Agape und gemütliches Beisammensein im Pfarrheim. Herzliche Einladung!

Foto: P. Charbel Schubert OCist.

Klosternachrichten August-September 2018 sind online

Die Klosternachrichten für August und September 2018 sind jetzt online.

Hier können Sie die Klosternachrichten downloaden.

Viel Freude beim Lesen! 

Foto: Unsere Gemeinschaft bei einem Besuch im Kloster Marienrode im Rahmen unseres Konventausflugs am 5. Juni 2018 (Titelbild der Klosternachrichten).

Flohmarkt im Pfarrheim

Im August findet im Pfarrheim wieder ein Flohmarkt statt. Zu kaufen gibt es u. a. Schallplatten, CDs, Bücher, Musiknoten, Porzellan, Gläser, Kleidung, alle Arten von Hausrat und vieles mehr. Außerdem gibt es Kaffee und selbstgebackene Waffeln. Der Erlös kommt den Kindern von Smokey Mountain ("Müllkinder") auf den Philippinen zugute. Wenn Sie alte Sachen loswerden und Sie zum Verkauf auf dem Flohmarkt anbieten möchten, nehmen Sie bitte mit P. Florian Kontakt auf: 0234/777 05-0.

Öffnungszeiten des Flohmarkts:

Samstag, 4. August, 10:00 - 18:00 Uhr

Sonntag, 5. August, 10:00 - 18:00 Uhr

Ort: Pfarrheim St. Marien Stiepel

P. Florian und seine Helfer freuen sich auf Ihren Besuch!

Bild: Pfarrheim St. Marien Stiepel.

Klosterladen: Sonntags geschlossen

In den Sommermonaten ist der Klosterladen sonntags geschlossen. Das betrifft alle Sonntage ab sofort im Juli und August. Die Öffnungszeiten an den anderen Wochentagen bleiben unverändert. Ab 2. September ist auch sonntags wieder geöffnet. Hier finden Sie die Öffnungszeiten des Klosterladens.

Bild: Schilder beim Kloster.

Vesper fünf Minuten früher

Die Vesper, das Abendlob der Mönche, wird bei uns in der Kirche ab sofort nicht wie bisher um 18:00 Uhr, sondern wochentags fünf Minuten früher, also um 17:55 Uhr beginnen. Samstags, sonntags und an Hochfesten beginnen wir schon um 17:50 Uhr. Grund für diese Vorverlegung ist, dass es bisher gegen Ende der Vesper meistens schon ziemlich unruhig in der Kirche wurde, da die Besucher für die anschließende Hl. Messe schon in die Kirche kamen und außerdem das Glockengeläut oft schon vor dem Ende der Vesper hörbar war. Außerdem hat mit der neuen Regelung der Priester, der die Gemeindemesse feiert, auch mehr Zeit, sich in Sammlung auf die Hl. Messe vorzubereiten. Wir hoffen, dass sich die neue Regelung bewährt.

Bild: Mitbrüder beim Chorgebet in unserer Kloster- und Pfarrkirche.

347. Monatswallfahrt mit Dechant Dr. Gerhard Best

Am Mittwoch, 11. Juli findet die 347. Monatswallfahrt statt. Geleitet wird sie von Dechant Dr. Gerhard Best aus dem Dekanat Hellweg.

Das Programm der Monatswallfahrt:

17:00 - 19:00 Uhr Beichtgelegenheit

18:00 Uhr  Deutsche Vesper

18:30 Uhr  Rosenkranz vor dem Allerheiligsten

anschließend Hl. Messe mit Prozession

Im Anschluss an den Gottesdienst gibt es eine Agape und ein gemütliches Beisammensein im Pfarrheim. Herzliche Einladung!

Bild: Dechant Dr. Gerhard Best.

Amelungsborner zu Besuch in Stiepel

Vom 6. bis 8. Juli hatten wir Besuch von Mitgliedern des evangelisch-lutherischen Zisterzienserklosters Amelungsborn. Die dortige Familiaritas ist eine Bruderschaft mit etwa 40 Mitgliedern; es sind Männer unterschiedlicher Berufe und Lebenssituationen, die sich elfmal im Jahr zu Einkehrwochenenden im Kloster treffen. Mittlerweile ist es bereits Tradition, dass wir Stiepeler Zisterzienser uns einmal jährlich mit den Amelungsborner Zisterziensern treffen, um auf diese Weise die Ökumene zu pflegen.

Bild: Gruppenfoto der Stiepeler Mönche mit den Amelungsborner Zisterziensern vor unserem Kirchenportal.

Marienlob-Konzert am Sonntag, 8. Juli

Das nächste Konzert in unserer Reihe Marienlob in Lied und Musik findet am Sonntag, 8. Juli statt.

Der sehr renommierte Kirchenmusiker Prof. Dr. Wolfgang Bretschneider wird ein Konzert an unserer Orgel geben. Bretschneider ist u. a. Subsidiar und zweiter Organist an der Bonner Münsterbasilika. Als Organist gibt er zahlreiche Konzerte im In- und Ausland; sein Schwerpunkt ist die französische Orgelmusik des 19. und 20. Jahrhunderts.

Beginn des Konzerts ist um 15:00 Uhr in der Pfarr- und Wallfahrtskirche St. Marien-Stiepel. Eintritt: Freie Spende. - Herzliche Einladung!

Foto: Prof. Dr. Wolfgang Bretschneider an der Orgel.

Heiligenkreuzer Novizen in Stiepel

Im Heiligenkreuzer Noviziat gibt es derzeit drei Novizen. In der Woche vom 25. Juni bis 1. Juli haben sie uns einen Besuch abgestattet. Begleitet wurden sie von P. Matthias, der die Gelegenheit nutzte, auch andere Angelegenheiten zu erledigen. Um auch die Umgebung des Tochterklosters kennenzulernen, machten die Novizen Ausflüge in der Gegend, u. a. nach Dülmen, Telgte und Paderborn.

Bild: Die drei Heiligenkreuzer Novizen mit P. Matthias und dem Stiepeler Novizenmeister P. Moses auf unserem Klosterfriedhof.

Auditorium am Dienstag, 26. Juni

Dr. Nina-Sophie Heereman von Zuydtwick spricht zum Thema:

Das Hohe Lied der Bibel in seiner Bedeutung für unsere Gottesbeziehung

mehr lesen

Konventexerzitien in Nütschau

Von 18. bis 22. Juni hatten wir unsere Konventexerzitien im Benediktiner-Priorat Kloster Nütschau. Der ehem. Prior, P. Leo Overmeyer, hielt uns Vorträge mit Impulsen v. a. aus dem Johannesevangelium. Die Gottesdienste konnten wir gemeinsam mit den dortigen Mönchen feiern. Gegen Ende unseres Aufenthalts bekamen wir auch eine Klosterführung.

Einige Bilder davon gibt es hier.

Foto: Kloster Nütschau, Benediktsstatue und "Herrenhaus".

Monatswallfahrt mit P. Bernhard Vosicky

 

Hier gibt es Bilder von der Monatswallfahrt mit P. Bernhard Vosicky OCist (aus dem Stift Heiligenkreuz im Wienerwald) am 11. Juni 2018:

Zu den aktuellen Bildern.

 

mehr lesen

Konventexerzitien

Von Montag, 18. Juni bis Freitag, 22. Juni haben wir unsere Konventexerzitien, und daher nach außen nur ein sehr reduziertes Programm. An diesen Tagen sind der Klosterladen und die Klosterpforte geschlossen, und das Konventamt um 7:15 Uhr sowie die Beichtmöglichkeit von 17:00 bis 17:45 Uhr entfallen. Die Gemeindemesse um 18:30 findet aber die ganze Woche über statt. Die Seniorenmesse am Dienstag, 15:00 Uhr und die Wallfahrtsmesse am Mittwoch, 15:00 Uhr werden in der Kirche(!) gefeiert. Falls Sie dringende Anliegen haben, wenden Sie sich in dieser Zeit bitte an das Pfarrbüro: 0234/70 90 71 50.

Bild: Mitbrüder beim Chorgebet in der Klosterkirche.

Auditorium am Dienstag, 12. Juni

P. Elmar Salmann OSB spricht zum Thema:

Religiöse Wetterwenden – wohin entwickelt sich das Christentum?

mehr lesen

346. Monatswallfahrt mit Prof. P. Dr. Bernhard Vošicky

Die Monatswallfahrt am Montag, 11. Juni, wird von P. Bernhard Vošicky OCist aus Heiligenkreuz geleitet. P. Bernhard ist Subprior in unserem Mutterkloster Stift Heiligenkreuz im Wienerwald und Professor an der dortigen Phil.-Theol. Hochschule Benedikt XVI. Musikalisch mitgestaltet wird der Gottesdienst von dem sehr renommierten philippinischen Chor IMUSICAPELLA, der zahlreiche internationale Preise gewonnen hat.

Das Programm der Monatswallfahrt ist wie üblich:

17:00 - 19:00 Uhr Beichtgelegenheit

18:00 Uhr  Deutsche Vesper

18:30 Uhr  Rosenkranz vor dem Allerheiligsten

anschließend Hl. Messe mit Prozession

Im Anschluss an die Monatswallfahrt gibt es eine Agape und ein gemütliches Beisammensein im Pfarrheim. Herzliche Einladung!

Bild: Prof. P. Dr. Bernhard Vošicky OCist.

Spitzenchor in St. Marien

Wir freuen uns, dass auch dieses Jahr wieder ein philippinischer Chor bei uns zu Gast ist, der mehrere Male zu hören sein wird. Am Montag, 11. Juni, wirkt der Chor IMUSICAPELLA an der musikalischen Gestaltung der Monatswallfahrt mit (Beginn: 18:00 Uhr). Am Dienstag, 12. Juni, wird der Chor um 15:00 Uhr ein Konzert in der Kirche geben. Am Mittwoch, 13. Juni, singt der Chor in der Abendmesse (18:30 Uhr) und gibt anschließend in kleines Konzert. 

IMUSICAPELLA gilt als einer der weltbesten Kirchenchöre, der zahlreiche internationale Preise gewonnen hat.

Der Eintritt ist frei, um eine Spende wird gebeten! - Herzliche Einladung!

Bild: Kirchenchor IMUSICAPELLA

Marienlob-Konzert am Sonntag, 10. Juni

Das nächste Konzert in unserer Reihe Marienlob in Lied und Musik findet am Sonntag, 10. Juni statt. Zu Gast ist das Vokalensemble Camerata Madrigale. Dieses Ensemble entstand Anfang des Jahres 2017 durch Zusammenschluss der beiden Oberhausener Kammerchöre Camerata Vocale und dem Madrigalkreis. Es wird seitdem von Wolfgang Schwering geleitet.

Zur Aufführung kommen u. a. Werke von Palestrina, Bach und Mendelssohn Bartholdy.

Beginn des Konzerts ist um 15:00 Uhr in der Pfarr- und Wallfahrtskirche St. Marien-Stiepel. Eintritt: Freie Spende. - Herzliche Einladung!

Foto: Camerata Madrigale.

Konventausflug

Am 5. Juni hatten wir unseren Konventausflug, der uns diesmal nach Hildesheim führte. Zunächst besichtigten wir den Dom, wo wir anschließend auch die Hl. Messe feierten. Nach einem guten Mittagessen in einem italienischen Restaurant hatten wir eine beeindruckende Stadtführung. Zum Abschluss des Tages besuchten wir das Benediktinerinnen-Priorat Marienrode, wo wir sehr gastfreundlich empfangen wurden.

Hier gibt es Bilder von dem Ausflug.

Foto: Gruppenbild auf dem historischen Marktplatz in Hildesheim.

Klosternachrichten Juni/Juli 2018 sind online

Die Klosternachrichten für Juni und Juli 2018 sind jetzt online.

Hier können Sie die Klosternachrichten downloaden.

Viel Freude beim Lesen! 

Foto: Hl. Messe mit Verabschiedung von P. Prior Pirmin; P. Beda Zilch, P. Pirmin Holzschuh, Bischof Franz-Josef Overbeck (v. l.).

Auditorium am Dienstag, 29. Mai

Frau Christine Böhrer (ehem. Kükenshöner) spricht zum Thema:

Pioniere geistlichen Lebens.  Was uns die Wüstenmütter und Wüstenväter lehren.

mehr lesen

Alten- und Krankenwallfahrt

Am Samstag,  26. Mai, findet die Diözesanwallfahrt für ältere, kranke und behinderte Menschen und deren Begleitpersonen statt.
Um 11:30 Uhr   feiert Weihbischof Wilhelm Zimmermann das Festhochamt auf dem Pilgerplatz. Dabei besteht auch die Möglichkeit, die Krankensalbung zu empfangen. Anschließend ist für Speise und Trank gesorgt.

Bild: Weihbischof Wilhelm Zimmermann, Bistum Essen.

Eichsfelder-Wallfahrt

Am Sonntag, 27. Mai, findet die 95. Eichsfelder-Wallfahrt nach Stiepel statt, die der Apostolische Nuntius, Erzbischof Dr. Nikola Eterovic, leiten wird. Um 11:30 Uhr findet das Pontifikalamt am Freialtar statt. Musikalisch gestaltet wird das Wallfahrtshochamt vom Blasorchester Essen-Werden. Die Schlussandacht um 14:30 Uhr in der Kirche wird ebenfalls der Nuntius leiten. Zu der Wallfahrt werden auch Busse mit Pilgern aus dem Eichsfeld erwartet.

Zuvor, am Samstag, 26. Mai, wird Erzbischof Eterovic um 16:30 Uhr an der Heimkehrer-Dankes-Kirche empfangen, wozu alle Gläubigen herzlich eingeladen sind.

Bild: Der Apostolische Nuntius in Deutschland, Erzbischof Nikola Eterovic.

10. Philippinische Wallfahrt

Am Samstag, 19. Mai 2018, findet zum zehnten Mal die Philippinische Wallfahrt statt, die von P. Gabriel ins Leben gerufen wurde. Als Festprediger kommt Abt Maximilian aus Heiligenkreuz. Das Programm sieht folgendermaßen aus:

10:30 Uhr Festmesse mit Abtpräses Dr. Maximilian Heim OCist (Stift Heiligenkreuz)

anschließend Agape mit philippinischen Speisen

14:00  Uhr Wallfahrtsandacht mit Beichtgelegenheit & Eucharistischem Segen

16:00 Uhr Lichterprozession

Bild: Prozession bei einer Philippinischen Wallfahrt in Stiepel.

KLOSTERFEST mit Verabschiedung von P. Prior Pirmin

Am Pfingstmontag, 21. Mai 2018, findet das diesjährige Klosterfest statt. Beginn ist um 11:30 Uhr mit der Festmesse am Freialtar, die von Diözesanbischof Dr. Franz-Josef Overbeck gefeiert wird. Auch Abt Maximilian Heim aus Heiligenkreuz wird bei der Feier anwesend sein, in deren Rahmen die offizielle Verabschiedung von P. Pirmin Holzschuh als Prior unseres Klosters stattfindet.

Die Festmesse wird musikalisch mitgestaltet von Rahels Musi. Im Anschluss gibt es musikalisches Programm vom Oberschlesischen Orchester aus Ratingen und Rahels Musi. Auch für Essen und Trinken sowie Programm für die Kinder (u. a. Hüpfburg) ist gesorgt.

Um 15:00 Uhr und um 16:00 Uhr wird jeweils eine Klosterführung angeboten. Treffpunkt: Vor der Kirche.

Wenn Sie beim Klosterfest mithelfen wollen, melden Sie sich bitte an der Klosterpforte (0234-77705-0)!

Fotos: Bilder vom letzten Klosterfest.

mehr lesen

Marienlob-Konzert am Pfingstsonntag, 20. Mai

Am Pfingstsonntag, 20. Mai, findet das nächste Konzert in unserer Reihe Marienlob in Lied und Musik statt.

Zu Gast ist das Ensemble ISKRA. Das Programm mit geistlicher Musik für Gesang und Begleitung wird durch die Sopranistin Iwona Bialek vorgetragen,  begleitet von Josef Marder am Klavier und Marc Rovner auf der Klarinette. Zur Aufführung kommen u. a. Instrumentalstücke und Arien von Händel, Albinioni, Bach, Mozart, Stradella, Beethoven und Chopin sowie Spiritual Songs und geistliche Gesänge in hebräischer Sprache.

Der Auftritt des Trios möchte den Zuhörer die Hektik und das Tempo des Alltags vergessen lassen und ihn in die Welt der Schönheit und Ruhe versetzen.

Beginn des Konzerts ist um 15:00 Uhr in der Pfarr- und Wallfahrtskirche St. Marien-Stiepel. Eintritt: Freie Spende. - Herzliche Einladung!

Foto: Ensemble ISKRA.

Auditoriumsprogramm für das 2. Quartal 2018

Das Auditoriumsprogramm für das zweite Quartal 2018 ist jetzt online. Herzliche Einladung zu den Vorträgen!

 

 Hier können Sie das Programm downloaden.

Bild: Voller Saal beim Auditorium am 24. April 2018 zum Thema: "Hat Charles Darwin den Schöpfer begraben?"

 

345. Monatswallfahrt mit Prof. P. Dr. Karl Wallner OCist

Die Monatswallfahrt am Freitag, 11. Mai 2018, wird von P. Karl Wallner OCist aus dem Stift Heiligenkreuz geleitet. P. Karl ist seit einiger Zeit Nationaldirektor der Päpstlichen Missionswerke in Österreich.

Das Programm der Monatswallfahrt ist wie üblich:

17:00 - 19:00 Uhr Beichtgelegenheit

18:00 Uhr  Deutsche Vesper

18:30 Uhr  Rosenkranz vor dem Allerheiligsten

anschließend Hl. Messe und Lichterprozession.

Im Anschluss an den Gottesdienst gibt es eine Agape und gemütliches Beisammensein im Pfarrheim. Herzliche Einladung!

Foto: P. Karl Wallner bei einem Fernsehauftritt.

Lichtblicke in Zeiten der Trauer

Zukünftig werden bei uns im Kloster wiederholt Wochenenden und Nachmittage für Trauernde angeboten. Die Teilnehmer sind eingeladen, in gegenseitiger Akzeptanz über ihren Verlust und die damit verbundenen Gefühle und Gedanken zu sprechen, dabei Gemeinschaft zu erleben und eigene Ressourcen neu zu entdecken. Der ganzheitliche Ansatz soll Körper, Geist und Seele stärken. Dazu wollen auch das Angebot der Teilnahme an den Gebetszeiten, die Stille und – an den mehrtägigen Kursen – die Möglichkeit eines Einzelgesprächs mit einem Mitbruder beitragen. Die Wochenenden richten sich an Trauernde, deren Verlusterfahrung mindestens drei

Monate zurückliegt. Die Nachmittage sind offen für alle.

Geleitet werden die Veranstaltungen von Frau Gisela Scharf (www.trauerbegleitung-scharf.de).

Anmeldungen bitte an gastamt @ kloster-stiepel.de oder an der Klosterpforte.

mehr lesen

Seligsprechung eines Zisterziensers

Am 1. Mai wurde der ungarische Märtyrerpriester János Brenner seliggesprochen, der die zeitliche Profess im Zisterzienserkloster Zirc abgelegt hatte und somit unserem Orden sehr verbunden war. Bei seinem Klostereintritt in Zirc erhielt er den Namen Frater Anastasius. Wegen der Aufhebung der Klöster durch die kommunistischen Machthaber setzte János Brenner sein Theologiestudium im Priesterseminar in Szombathely (dt. Steinamanger) fort und wurde dort 1955 zum Priester geweiht. Er wirkte etwa zwei Jahre lang als Kaplan in einer Pfarrei, bevor er auf einem Versehgang überfallen und ermordet wurde.

Die Seligsprechung des Märtyrers fand in Szombathely, der Geburtsstadt Brenners, statt. Weitere Informationen zum Leben János Brenners findet man hier.

Foto: János Brenner.

Tag des Dankes in Heiligenkreuz

Es war ein großer Festtag der sich am 30. April im Stift Heiligenkreuz anlässlich des 30. Weihetages von unserem Hw. H. Abt Dr. Maximilian Heim OCist, Prof. P. Dr. Karl Wallner OCist und Prof. P. DDr. Marian Gruber OCist ereignet hat. Zudem wurde unserem P. Karl eine Laudatio für seinen unermüdlichen Einsatz für den Ausbau und die Erweiterung der Hochschule unter seinem Rektorat gehalten. Wir danken Gott für unsere wertvollen Mitbrüder! Fotos gibt es hier.

 Foto: Die drei Jubilare (v.l.n.r.) - P. Karl, Abt Maximilian & P. Marian 

Feierliche Eröffnung der Wallfahrtssaison 2018! Thema dieses Jahres: "Suche Frieden!"

Unser Wallfahrtsrektor Pater Subprior Gabriel Chumacera OCist lädt sehr herzlich zur Festmesse mit dem Wallfahrtsrektor in Neviges Br. Franz Krampf OFM am 1. Mai um 18.30 Uhr ein! Diese wird musikalisch durch den Kirchenchor, unter der Leitung von Kantorin Friederike Spangenberg, gestaltet. Wir freuen uns über Ihr Kommen!

 Foto: Festprediger Br. Franz Krampf OFM.

Diakonenweihe von P. Emmanuel

Am 27. April wurde P. Emmanuel in unserem Mutterkloster Heiligenkreuz vom Bischof der Diözese Graz-Seckau Wilhelm Krautwaschl zum Diakon geweiht. Mit ihm wurden noch drei weitere Diakone und zwei Priester geweiht. Ein Neu-Diakon stammt aus dem vietnamesischen Zisterzienserkloster Phuoc Ly, die beiden anderen Diakone kommen aus Indien und gehören der neuen Gemeinschaft der Boten von Maria, der Makellosen (CMMI) an. Die beiden Neupriester stammen aus dem Bistum Orlu in Nigeria. Fotos dazu gibt es hier.

Foto: Bischof W. Krautwaschl, Abt Maximilian und Altabt Gregor mit den neugeweihten Priestern und Diakonen.

Hat Charles Darwin den Schöpfer begraben?

Zu diesem Thema wird am Dienstag, 24. April 2018, Prof. Dr. Siegfried Scherer beim 431. Auditorium sprechen.

Charles Darwin’s Evolutionstheorie hat zu tiefgreifenden Konflikten zwischen Glaube und Wissenschaft geführt. Wenn diese Auseinandersetzung jedoch fruchtbar sein soll, müssen Stärken und Probleme der Evolutionsbiologie sowie weltanschauliche Denkvoraussetzungen sorgfältig auseinandergehalten werden. Stehen Naturwissenschaft und Religion, Evolutionsbiologie und Schöpfungsglaube wirklich im Gegensatz zueinander? Oder besteht der Widerspruch eher in weltanschaulich motivierten Deutungen von Daten? Wo stand Darwin in diesem Spannungsfeld? Fand er für sich eine befriedigende Lösung? Und wo stehen wir heute? - Auf diese und viele weitere Fragen zu dem hochspannenden Thema wird der Vortragende eingehen.  Im Anschluss gibt es die Möglichkeit, individuelle Fragen zu stellen.

Die Veranstaltung beginnt um 20:00 Uhr im Pfarrheim St. Marien-Stiepel.

Prof. Dr. Siegfried Scherer ist Ordinarius am Department für Grundlagen der Biowissenschaften der TU München. Der Biologe erforscht Krankheitserreger und evolutionsbiologische Fragestellungen. Als Christ gilt sein besonderes Interesse dem Verhältnis von Naturwissenschaft und Glaube.

Foto: Prof. Dr. Sigfried Scherer.

mehr lesen

Einkehrtag am 1. Mai

Unter dem Titel "Jesus lebt - Jesus als den Lebendigen erfahren" bietet P. Moses Hamm am Dienstag, 1. Mai 2018, einen Einkehrtag an.

Ort: Pfarrheim St. Marien Bochum-Stiepel, Gräfin-Imma-Saal (im Obergeschoß)

Beginn: 10:00 Uhr

Ende: ca. 15:00 Uhr

Herzliche Einladung an alle Interessierten!

Eine Anmeldung an der Klosterpforte wäre hilfreich, um die Anzahl der Teilnehmer abschätzen zu können.

Bild: Plakat zum Einkehrtag mit einem Bild des "Barmherzigen Jesus".

Unterrichtsmaterialien zur "Stiepeler Mauer"

Am 17. April 2018 wurde eine neue Homepage freigeschaltet, die Unterrichtsmaterialien für LehrerInnen bereitstellt, welche einen Bezug zur "Stiepeler Mauer" haben. Die "Stiepeler Mauer" ist das Mahnmahl beim Aufgang zu unserer Klosterkirche, in das ein Originalstück der Berliner Mauer eingebunden ist. Die neue Website ist erreichbar unter der URL www.mauern-ueberwinden.de und wurde maßgeblich vom Dezernat Schule und Hochschule des Bistums Essen entwickelt. Zur Freischaltung der Website waren u. a. die Ministerin für Schule und Bildung in NRW Yvonne Gebauer und Bischof Franz Josef Overbeck anwesend.

Fotos: Veranstaltung rund um die symbolische Freischaltung der Website www.mauern-ueberwinden.de durch Ministerin Yvonne Gebauer.

mehr lesen

21. April: Tag der offenen Klöster

Am Samstag, 21. April 2018, findet der Tag der offenen Klöster statt. Aus diesem Anlass wird auch Kloster Stiepel seine Pforten für Besucher und Interessierte öffnen. Um  10:30 und um 15:00 Uhr bieten wir eine Klosterführung an. Dabei können Sie Teile des Klosters von innen sehen (Kreuzgang, Kapitelsaal, Bernardikapelle, Bibliothek...), Einblick gewinnen in das Leben im Kloster und den Tagesablauf eines Mönches. Außerdem haben Sie die Möglichkeit, mit einem Mitbruder persönlich zu sprechen und Fragen zu stellen.

Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Treffpunkt ist an der Klosterpforte. Wir freuen uns auf Ihren Besuch!

mehr lesen

344. Monatswallfahrt mit Weihbischof Ludger Schepers

Am Mittwoch, 11. April 2018, wird die Monatswallfahrt  geleitet von Weihbischof Ludger Schepers (Bistum Essen).

Das Programm ist wie gewohnt:

17:00 - 19:00 Uhr Beichtgelegenheit

18:00 Uhr  Deutsche Vesper

18:30 Uhr  Rosenkranz vor dem Allerheiligsten

anschließend Hl. Messe.

Im Anschluss an den Gottesdienst gibt es eine Agape und gemütliches Beisammensein im Pfarrheim. Herzliche Einladung!

Foto: Weihbischof Ludger Schepers.

Osterimpressionen

mehr lesen

Marienlob-Konzert am Sonntag, 8. April

Das nächste Konzert in unserer Reihe Marienlob in Lied und Musik findet am Sonntag, 8. April 2018 statt.

Zu Gast ist Cantus Quintus, ein Vokalensemble aus fünf Männerstimmen unter der Leitung von Wolfgang Koppen. Das Ensemble hat sich im Jahr 2008 zusammengefunden, um vorwiegend Gesänge aus Renaissance und Frühbarock zu pflegen. Später wurde das Repertoire erweitert auf die Musik der Romantik und der Moderne.

Beginn des Konzerts ist um 15:00 Uhr in der Pfarr- und Wallfahrtskirche St. Marien-Stiepel.

Eintritt: Freie Spende. - Herzliche Einladung!

Foto: Vocalensemble Cantus Quintus.

Der Herr ist auferstanden!

"Der Herr ist auferstanden! - Er ist wahrhaft auferstanden!" So lautet in der russisch-orthodoxen Kirche der traditionelle Ostergruß. Das leere Grab ist Zeuge seiner Auferstehung - ebenso wie die Jünger, denen Jesus nach seiner Auferstehung mehrfach erschienen ist. Jesus Christus hat durch seinen Tod und seine Auferstehung den Tod besiegt, und er nimmt auch uns mit hinein in seine Auferstehung. - Wir dürfen gewiss sein, dass wir nach unserem Tod von ihm zum ewigen Leben auferweckt werden, wenn wir unser Leben nach ihm ausrichten.

Ihnen allen ein gesegnetes Osterfest, das von der Freude über die Auferstehung erfüllt sein möge!

Foto: Das leere Grab mit der Statue des Auferstandenen in der Kirche St. Marien Bochum-Stiepel.

Klosternachrichten April/Mai 2018 sind online

Die Klosternachrichten für April und Mai 2018 sind online.

Hier können Sie die Klosternachrichten downloaden.

 

Viel Freude beim Lesen! 

Foto: Titelbild der Klosternachrichten für April und Mai 2018.

Marienlob-Konzert am Palmsonntag, 25. 03. 2018

Das nächste Konzert in unserer Reihe Marienlob in Lied und Musik findet am Palmsonntag, 25. März 2018 statt. Zu Gast ist das Ensemble Darnea unter der Leitung von Diana Petrova. Das Programm trägt den Titel „Music for a while - Barockmusik für Sopran, Violine, Cello und Orgel". Es werden u. a. Werke von J. S. Bach, Henry Purcell und A. Vivaldi aufgeführt.

Beginn ist um 15:00 Uhr in der Pfarr- und Wallfahrtskirche St. Marien-Stiepel. Eintritt: Freie Spende. - Herzliche Einladung!

Bilder: Die Mitwirkenden Diana Petrova Darnea, Sopran; Vali Vasile Darnea, Violine; Shino Watanabe, Orgel und Katrin Geelvink, Violoncello.

Gottesdienste an den Kar- und Ostertagen

Palmsonntag, 25. März: 10:00 Uhr Heilige Messe mit Palmprozession
Gründonnerstag, 29. März: 20:00 Uhr Heilige Messe mit Fußwaschung
Karfreitag, 30. März:

09:00 Uhr Kreuzweg mit den Mönchen

15:00 Uhr Liturgie vom Leiden und Sterben des Herrn

Karsamstag, 31. März : 20:00 Uhr Feier der Hochheiligen Osternacht
Ostersonntag, 1. April: Hl. Messen um 10:00, 11:30 und 18:30 Uhr
Ostermontag, 2. April:  Hl. Messen um 10:00, 11:30 und 18:30 Uhr
mehr lesen

P. DDr. Justinus Pech an der Ruhr-Uni Bochum

Unser Mitbruder P. DDr. Justinus Pech vertritt während des Sommersemesters 2018 den Inhaber des Lehrstuhls für Dogmatik und Dogmengeschichte an der Ruhr-Universität Bochum. P. Justinus ist seit ca. 3 Jahren im Kloster Stiepel. Seine theologische Dissertation schrieb er an der Päpstlichen Universität Gregoriana in Rom über Henri de Lubac und Joseph Ratzinger. Vor seinem Klostereintritt hatte P. Justinus Theologie an der Philosophisch-Theologischen Hochschule Sankt Georgen in Frankfurt studiert und am Lehrstuhl für Marketingmanagement in Leipzig (HHL) zum Thema Wirtschaftsethik promoviert. An der Leipzig Graduate School of Business unterrichtet er derzeit das Fach „Leadership Experience“. Auch an der Hochschule Benedikt XVI. Heiligenkreuz, die von unserer Mutterabtei Stift Heiligenkreuz im Wienerwald geführt wird, unterrichtet P. Justinus schon seit einigen Semestern als Professor für Fundamentaltheologie. Wir freuen uns mit P. Justinus und gratulieren.

2. Stiepeler Ostermarkt von 4. März bis 8. April 2018

Herzlich Willkommen zum 2. Stiepeler Ostermarkt! Wir freuen uns auf Ihr Kommen zu den gewohnten Öffnungszeiten des Klosterladens (Sonntags ist über die Mittagszeit durchgehend geöffnet. Ostersonntag geschlossen!) Für weitere Informationen klicken Sie bitte auf das Bild!

430. Auditorium am Montag, 19. März 2018, mit Abt Dr. Maximilian Heim

Abtpräses Dr. Maximilian Heim OCist aus Heiligenkreuz spricht zum Thema:

Reden ohne Worte. Wortlos mit dem Wort Gottes leben.

Der hl. Josef, der aus dem Geschlecht Davids stammte und mit Maria verlobt war, hat sich nach einer nächtlichen Offenbarung zu seiner Verlobten bekannt und Jesus als Ziehvater erzogen. Josef, der förmlich hinter der gesamten Heilsgeschichte zurück zu treten scheint, steht doch gerade für das, was christliches Leben ausmacht. An diesem geistlichen Abend wird uns Abt Maximilian Heim die Person des hl. Josef näher bringen. Die einzelnen Station des Lebens des Nährvaters Jesu, das uns aus dem Neuen Testament bekannt ist, werden an diesem Abend nachgezeichnet und in ihrer theologischen Heilsrelevanz erklärt und erläutert.

Herzliche Einladung zu diesem geistlichen Vortrag in der Fastenzeit!

Beginn der Veranstaltung: 20 Uhr im Pfarrheim.

Foto: Abtpräses Dr. Maximilian Heim OCist, Heiligenkreuz

mehr lesen

Das war das Auditorium im Februar!

Es war ein beeindruckendes Auditorium. Der Weihbischof der Diözese Straßburg, Exz. Msgr. Vincent Dollmann, begeisterte nicht nur durch die Art der Anreise, er fuhr den langen Weg ohne Chaffeur, sondern auch durch sein Feuer für die Mission, die gerade für unsere Zeit eine Notwendigkeit darstellt. Wir danken ganz herzlich und freuen uns bereits auf das anstehende Auditorium im März mit Abtpräses Dr. Maximilian Heim OCist.

Foto: Msgr. Dollmann mit unserem P. Justinus und dem Vorzeigemessdiener Beda Jurgeleit.

Stimmungsvolle Jugendvigil im März

Das war wieder ein Erlebnis! Nachdem unsere Heizung ausgefallen war, musste sich unsere Jugend im wahrsten Sinn des Wortes "warm anziehen". :-) Dennoch trotzten viele den widrigen Verhältnissen und erlebten eine gesegnete Zeit des Gebetes und der Gemeinschaft. Die Predigt von unserem Prof. P. Dr. Bernhard Vošicky OCist, die das Leben der großen Jugendheiligen Chiara "Luce" Badano thematisierte, war wieder sehr inspirierend. Fotos gibt es hier! 

Oster-Klostertage für junge Männer

Vom Mittwoch der Karwoche bis zum Ostersonntag bieten wir dieses Jahr zum zweiten Mal Oster-Klostertage für junge Männer an, die sich für das Klosterleben interessieren. Interessenten sind eingeladen, diese Tage bei uns im Kloster zu verbringen und  am Tagesablauf der Mönche teilzunehmen. Auch gemeinsame Ausflüge, Mithilfe bei diversen Arbeiten und Assistenz in der Liturgie stehen auf dem Programm. Auf diese Weise soll es den jungen Männern ermöglicht werden, das Klosterleben hautnah mitzuerleben und unsere Gemeinschaft kennenzulernen.

Termin: Mi, 28. März - So, 1. April 2018. 

Anmeldungen bitte an das Gastamt (gastamt @ kloster-stiepel.de) oder an Pater Moses (p.moses @ kloster-stiepel.de).

Bild: Blick auf Kirche, Bernardikapelle und Glockentürmchen vom Kreuzgang des Klosters aus.

Schulklassen willkommen!

Wir freuen uns, wenn Menschen sich für das Leben im Kloster interessieren. Für Gruppen ab 10 Personen sind wir gerne bereit, eine eigene Klosterführung zu halten. Auch Schüler haben die Möglichkeit im Rahmen einer Führung unser Kloster kennenzulernen und, wenn dies gewünscht wird, ein Gespräch/eine Fragerunde mit einem Mönch zu führen. Für viele junge Menschen ist das eine seltene Gelegenheit, mit einem lebendigen Glauben an Gott in Berührung zu kommen. Daher eine Einladung an alle Lehrer: Nehmen Sie mit uns Kontakt auf und organisieren Sie für eine oder mehrere Schulklassen eine Klosterführung! Sie können dies über unser Kontaktformular tun oder sich direkt an der Klosterpforte melden: Tel. 0234 / 77705-0.

Foto: P. Emmanuel bei einer Klosterführung für Vorschulkinder.

Auditorium am Dienstag, 27. Februar 2018

Der Weihbischof der französischen Diözese Straßburg, Msgr. Vincent Dollmann, spricht über die Kirche in Frankreich.

Die Kirche in Frankenreich geht in ihren Ursprüngen auf das 2. Jahrhundert n. Chr. zurück. Bereits Irenäus von Lyon berichtet über die Christenverfolgungen. Doch trotz (oder gerade wegen?) dieser Verfolgungen konnte sich das Christentum in der römischen Provinz Gallien ausbreiten. Im Laufe der Zeit mussten die Christen in Frankreich jedoch auch große Not und Unterdrück erleiden. Besonders zur Zeit der Französischen Revolution und der anschließenden Terrorherrschaft unter Robespierre wurden sie blutig verfolgt. Auch heute ist die katholische Kirche in Frankreich manchen Stürmen ausgesetzt. Msgr. Dollmann wird in seinem Vortrag Licht darauf werfen und ist bereit, anschließend auf Fragen aus dem Publikum einzugehen.

 

Herzliche Einladung zum Vortrag mit anschließender Diskussionsmöglichkeit!

Beginn der Veranstaltung: 20 Uhr im Pfarrheim.

Foto: Msgr. Vincent Dollmann, Weihbischof von Straßburg.

mehr lesen

342. Monatswallfahrt mit Pastor Martin Lohof

Die Monatswallfahrt am Sonntag, 11. Februar 2018, wird geleitet von Pastor Martin Lohof aus Gelsenkirchen.

Das Programm ist wie üblich:

17:00 - 19:00 Uhr Beichtgelegenheit

18:00 Uhr  Deutsche Vesper

18:30 Uhr  Rosenkranz vor dem Allerheiligsten

anschließend Hl. Messe.

Im Anschluss an den Gottesdienst gibt es eine Agape und gemütliches Beisammensein im Pfarrheim. Herzliche Einladung!

Foto: Pastor Martin Lohof, Gelsenkirchen.

Marienlob-Konzert am Sonntag, 11. Februar

Das nächste Konzert unserer Reihe Marienlob in Lied und Musik findet am 11. Februar 2018 statt. Zu Gast ist diesmal das Vocalensemble "Capella Palestrina" aus Duisburg unter der Leitung von Andreas Pieper. Nikola Holzbach wird auf der Violine begleiten.

Beginn ist um 15:00 Uhr in der Pfarr- und Wallfahrtskirche St. Marien-Stiepel.

Eintritt: Freie Spende. - Herzliche Einladung!

Foto: Vocalensemble "Capella Palestrina" aus Duisburg

Jugendvigil im Februar

mehr lesen

Klosternachrichten Februar-März sind online

Die Klosternachrichten für Februar und März 2018 sind online.

Wir wünschen viel Freude beim Lesen!

 

Zum Download der Klosternachrichten.

 

Foto: Wappen des Klosters Stiepel.

Neuer Prior in unserem Kloster

Ab 2. Februar 2018 wird P. Andreas zum neuen Prior unseres Klosters bestellt. Im Folgenden - unterhalb des Bildes - der Text einer Presseaussendung zu diesem Anlass:

mehr lesen

Rückblick auf das letzte Auditorium

Am Dienstag, 9. Januar 2018, stellte Christoph Wallrafen die Frage: Was ist eine christliche Identität, was macht uns als Christen aus? Diese Frage richte sich sowohl an die soziale Gruppe einer Kirchengemeinde als auch an jeden einzelnen. Es gelang dem Vortragenden, die Zuhörer in seinen Bann zu ziehen und zum Nachdenken zu bringen. Zu oft, so Wallrafen, vergessen wir das Wort Jesu: „...wie Dich selbst“. Und zu oft erkennen wir nicht, was es ist, das wir lieben wollen. Es wurde deutlich, dass es für jeden Menschen wichtig ist, sinnerfüllt zu arbeiten, sinnstiftend zu wirtschaften und einen Beitrag für die Menschheit zu leisten. Wenn man seine eigene Identität gefunden hat, kann daraus eine ungeahnte Gestaltungskraft erwachsen.

Christoph Wallrafen ist Identitätsexperte. Er begleitet Unternehmen, Unternehmer und Führungskräfte dabei, ihre eigene Identität zu erkennen und zu entfalten.

Bilder: Christoph Wallraffen beim Vortrag; Das Moderationsteam des Abends mit dem Leiter des Auditoriums, P. DDr. Justinus Pech OCist (r).

mehr lesen

Monatswallfahrt im Januar mit P. David Ringel

Am 11. Januar leitete unser Mitbruder P. David Ringel OCist, der seit ca. einem Jahr Pfarrer in Liebfrauen in Bochum ist, die Monatswallfahrt.

Hier gibt es Bilder von der Monatswallfahrt.

Sternsinger im Kloster

Die Sternsingeraktion, an der etwa 20 Mädchen und Jungen unserer Pfarrgemeinde beteiligt waren, ging auch am Kloster nicht spurlos vorrüber. Die "Heiligen Drei Könige", die für ein Projekt gegen Kinderarbeit in Indien Geld sammelten, besuchten auch uns Mönche, sagten ihre Sprüchlein auf und bekamen natürlich auch etwas für ihre Kasse. Das Foto zeigt sie mit ihren Begleitern und einigen Mitbrüdern im Foyer des Klosters.

Auditorium am Dienstag, 9. Januar 2018

Christoph Wallrafen aus Düsseldorf spricht zum Thema:

"Was ist eine christliche Identität — für Personen und Unternehmen"

mehr lesen

Auditoriumsprogramm 2018 online.

 

Das Auditoriumsprogramm für das erste Halbjahr 2018 ist online. Herzliche Einladung zu den Vorträgen!

 

 Hier können Sie das Programm downloaden.