Hildegard von Bingen - Auditorium mit Prof. Dr. Wendelin Knoch am Dienstag, 2. September 2014

Prof. Dr. Wendelin Knoch spricht am 2. September 2014 um 20.00 Uhr im Rahmen unseres Auditoriums über die heilige Hildegard von Bingen: "Die Äbtissin Hildegard v. B., am 27. Mai 2012 heilig gesprochen und am 7. Oktober 2012 als Kirchenlehrerin päpstlich bestätigt, gehört zu den bekanntesten Frauen des Mittelalters. Ihre Schriften, in denen sie die Kenntnisse ihrer Zeit über die 'Heilkraft der Natur', Pflanzen, Bäume, Tiere, Steine und Metalle und der mit diesen verbundenen Kraft bündelt, sind bis heute Grundlage von Kochbüchern, Rezepten und Arzneien. Von Papst Eugen III. (1078) als gottbegnadete Seherin anerkannt, wurde Hildegard ihre Berufung bewusst, als Äbtissin nicht nur für ihren Konvent, sondern auch für die Kirche in Deutschland wegweisende Impulse zu setzen. Zahlreiche Predigtreisen führten sie weit über ihre Heimat in Bermersheim hinaus, wo sie als 10. Kind einer hoch angesehenen und begüterten dem fränkischen Hochadel angehörenden Familie aufgewachsen war. Überschauen wir das Gesamtwerk und das Wirken Hildegards, so ist festzuhalten: In der Mitte steht der Mensch, der sein Leben stets mit Gott gestaltet. Hildegard mahnt uns, durch Treue und Gradlinigkeit im Alltag glaubwürdig zu bezeugen, was unseren christlichen Glauben trägt, den Blick nicht zu verschließen für das Wirken des Geistes auch in der Kirche von heute." Herzlich willkommen!

Kommentar schreiben

Kommentare: 0