Feierliche Profess von zwei Mitbrüdern

Am Freitag, 8. September 2017, dem Fest Mariä Geburt, legten zwei Mitbrüder bei uns in Stiepel die Feierliche Profess ab: P. Alban Ganse und P. Famian Maria Vieth. Abt Maximilian Heim von unserem Mutterkloster Heiligenkreuz im Wienerwald stand dem feierlichen Pontifikalamt vor. Die Feierliche Profess ist das Versprechen, dass man für das ganze Lebe­n, "usque ad mortem" (bis zum Tod) als Mönch im Kloster bleibt und auf diese Weise Gott dienen will. Bei der Profess versprechen wir Zisterzi­enser Ortsbeständigk­eit (stabilitas), Ge­horsam gegenüber dem Abt und klösterlich­en Lebenswandel (con­versatio morum). Bei uns ist es üblich, Mitbrüder, die die Feierliche (oder "Ewi­ge") Profess abgelegt haben, fortan mit "Pater" anzusprechen (auch wenn sie nicht zum Diakon oder Pr­iester geweiht sind). Bitte schließen Sie die beiden Neuprofessen in Ihr Gebet ein!

Foto: Die beiden Neuprofessen mit Abt Maximilian, den Oberen unseres Klosters sowie dem ehemaligen Novizenmeister und dem ehemaligen "Magister" der beiden.