Mariä Lichtmess

Am 2. Februar feiert die Kirche das Fest "Darstellung des Herrn", im Volksmund "Mariä Lichtmess" genannt. Das Fest wurde im Osten ursprünglich als Fest der Begegnung des Herrn verstanden: Der Messias kommt in seinen Tempel und begegnet dem Gottesvolk des Alten Bundes, das durch Simeon und Hanna vertreten ist. Im Westen wurde das Fest mehr als Marienfest begangen: Man gedachte der „Reinigung Marias“ nach dem jüdischen Gesetz. Kerzenweihe und Lichterprozession kamen erst später hinzu. Seit der Liturgiereform von 1960 wurde „Mariä Lichtmess“ auch in der römischen Kirche wieder als Herrenfest gefeiert: „Darstellung des Herrn“.

Leider können wir die Lichterprozession in diesem Jahr nicht allgemein zugänglich begehen, wir werden aber das Konventamt mit Kerzenweihe um 07:15 Uhr im Livestream übertragen .  

Bild: Archivbild einer Lichterprozession im Kreuzgang des Klosters.